Akademieprojekt „Altägyptische Kursivschriften“ bis 2022 gesichert

Im Sommer 2017 hatte ein internationales Gutachterteam das seit 2015 bestehende Mainzer Akademieprojekt „Altägyptische Kursivschriften. Digitale Paläographie und systematische Analyse des Hieratischen und der Kursivhieroglyphen“ (Ltg. Univ.Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen) vor Ort evaluiert. In der zweiten Januarwoche ist das positive Votum der WiKo nun schriftlich eingegangen. Abgesehen von den wissenschaftlichen Arbeiten wurden „die erfreuliche Einbindung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die sehr positive Vernetzung und Präsenz innerhalb der wissenschaftlichen Öffentlichkeit“ gelobt. Die nächste Evaluierung ist für 2022 vorgesehen.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein